Einladung: „Big Data!“ Die kreative Zerstörung von Privatsphäre & klassischer Business Modelle?

07. März 2016 von Ingo Gächter Veröffentlicht unter *Unternehmens-News*, eCommerce/Magento, Know-how/Tipps&Tricks, Medien/Events, Mobile Solutions, Online Marketing/Social Media Verschlagwortet mit , , , , , , , ,
Big Data Analytics - Ingo Gaechter - snowflake Google Partner

Big Data Analytics – Ingo Gaechter – snowflake Google Partner – Social Media Konferenz Zürich

 

Jetzt anmelden: Für Mitglieder CHF 490, Nichtmitglieder CHF 690

Referat von Ingo Gächter, snowflake & Google Partner:

„Big Data!“ Die kreative Zerstörung von Privatsphäre und klassischer Business Modelle?

„Big Data“ und „Predictive Analytics“ sind die Chance im Marketing des neuen Jahrtausends. Neue Business Modelle mit Analysen neuartiger Daten eröffnen neue Wege ins Herz der Menschen. Unternehmen und Regierungen wissen immer genauer, was Menschen wirklich wollen und sagen immer treffender voraus, wie sie sich verhalten werden. Unternehmen haben Angst vor der Zerstörung ihrer Business Modelle, die bisher funktioniert haben.

„Business Intelligence“ fordert eine kleine Revolution mit neuen Erfolgsfaktoren in klassischen Strategie-Modellen:

Der Mensch bleibt im Mittelpunkt. Aber im Glashaus der „Data Intelligence“ fallen Privatsphären. Gewinnen werden die Unternehmen, die diese neuen Daten intelligent nutzen.

Häufige Data Intelligence Strategie-Fehler in der Praxis

„Big Data“ liegen in der IT-Abteilung. Aber ein häufiger Fehler ist es, wenn das Management auch die Data Intelligence Strategie an die IT-Abteilung delegiert: Ein fataler Fehler mit der Konsequenz, dass diese Projekte meist scheitern. Die Verantwortung und Überwachung der Big Data Strategie-Umsetzung muss beim Top-Management und bei Business Analysten bleiben.

Daten-Kraken: Internet of Things & Social Media. Thermostaten an der Decke und im Kühlschrank, die Brille auf meiner Nase, das Tablet in den Händen meiner Kinder, deren Persönlichkeit von Social Channels abgesaugt wird. Über „Glassholes“ fliessen die Daten in neue Business Modelle. Nutzen oder Schaden? Es kommt darauf an, WIE man sie nutzt!

Lösungen für die Digitale Transformation

Data Security: Datenschützer und Gesetzgeber sind überfordert und halten nicht Schritt mit der Daten-Revolution. Daher liegt es an Unternehmen, die Datensicherheit von Kunden und Mitarbeitern ernst zu nehmen und besser vor Daten-Kriminalität zu schützen.

Die Grundbedürfnisse der Menschen ändern sich nicht. Aber es ändert sich die Art, wie sie Entscheidungen treffen. „Customer Intelligence“ heisst der neu polierte Meilenstein, der klassische Business Modelle überleben lässt.

Wie diese neuen Meilensteine für Unternehmen aussehen, zeigt Ingo Gächter in Fallbeispielen aus der Praxis. Er spricht aus seinem Digital Strategy Consulting Alltag, wie Data Analytics die Digitale Transformation von Unternehmen formt und gibt Einblick in die Herausforderungen und Lösungen in der Schweiz.

Social Media Marketing Konferenz 2016

18.03.2016, 08.00-17.30

Swissôtel Zürich, Schulstrasse 44, 8050 Zurich

Jetzt anmelden: Für Mitglieder CHF 490, Nichtmitglieder CHF 690

 

Weitere Beiträge von Ingo Gächter:

Internet of Things denkt mit. Big Data und Artificial Intelligence
“Big Data” – 7 Erfolgsfaktoren für Schweizer KMU
Marketing Tipps, die weh tun, aber die Früchte ernten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Einladung: „Big Data!“ Die kreative Zerstörung von Privatsphäre & klassischer Business Modelle?

  1. Pingback: SMMK Zürich 16 | Space@tack Blog