Kaizen als Bestandteil der Agilen Unternehmenskultur

02. April 2015 von Dominic Brander Veröffentlicht unter Know-how/Tipps&Tricks, snowflake inside Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Unser Arbeitsumfeld verlangt täglich viel Flexibilität von uns: Abläufe werden zunehmend vielschichtiger, Technik wird komplexer, Time to Market immer entscheidender. Darum hört bei uns Agilität nicht bei der Entwicklung auf, sondern ist ein zentraler Pfeiler unserer Kultur. Ein wesentliches Element um unsere Agile Unternehmenskultur zu leben bildet Kaizen.

Was ist Kaizen?

Kaizen ist das Konzept zur kontinuierlichen Verbesserung und entstand kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in Japan. Masaaki Imai gilt als Gründungsvater des Kaizen-Gedankenguts. Mit seinem Buch „Kaizen: Der Schlüssel zum Erfolg der Japaner im Wettbewerb“ wurde die Kaizen-Philosophie auch über die Landesgrenzen bekannt und aufgegriffen.

Was Kaizen ist und welche Leitgedanken dahinter stecken zeigen wir Ihnen unserer kurzen Präsentation über Kaizen. Die Präsentation entstand anlässlich eines Mitarbeiteranlasses zur Sensibilisierung zum Thema Kaizen.

Wieso Kaizen bei snowflake?

Wir wollen als Unternehmen flexibel auf ein sich ständig wandelndes Umfeld reagieren. Mit Kaizen – dem Wandel zum Besseren – bringen wir schrittweise Verbesserungen in unseren Arbeitsalltag. Kaizen ist ein Instrument zur Optimierung und wird von unseren Mitarbeitenden gelebt. Verbesserung ist ein nie endender Prozess, auf den sich das gesamte Unternehmen einlässt. Er zielt auf langsames – dafür nachhaltiges Wachstum ab.

Kaizen
ist kein Ziel, sondern eine Reise;
ist kein Sprint, sondern ein Marathon;
ist keine Aufgabe, sondern eine Einstellung;
ist das Einfache, was schwer zu machen ist.
Quelle: unbekannt

 

Wie leben wir Kaizen bei snowflake?

Kaizen funktioniert nur, wenn der Leitgedanke durch das ganze Unternehmen getragen wird und auch eine institutionelle Verankerung erhält. Also vom Management bis hin zu jedem Mitarbeiter in allen Divsions gelebt und unterstützt wird. Um dies sicherzustellen haben wir für jede Division einen Kaizen-Verantwortlichen eingesetzt. In der grössten Division Digital Solutions haben wir sogar zwei Vollzeitstellen als Kaizen- und Fachverantwortliche angestellt um zeitnah auf Bedürfnisse der Teams reagieren zu können.

Diese Kaizen-Verantwortlichen sollen die Anliegen der Mitarbeiter zeitnah aufgreifen und umsetzen (wo sinnvoll). Für das Sammeln der Anliegen setzen wir das Online Tool UserVoice ein. Die bis dato 110 eingereichten Ideen und Vorschläge zeigen, dass dieses betriebliche Vorschlagswesen rege genutzt wird.

Wir sehen Kaizen als sinnvolle Ergänzung zum Entwicklungsprozess Scrum. Was Scrum unter anderem auf der Ebene Softwareentwicklung/Projektmanagement mit dem agilen Manifest abdeckt, kann Kaizen mit seinen Konzepten auf anderer Unternehmensebene ergänzend weiterführen. Die beiden „Philosophien“ ergänzen sich hervorragend und das zugrundeliegende Mindset ist nahezu deckungsgleich: Ständige Verbesserung als oberstes Ziel um den (Kunden-) Nutzen zu optimieren.

Ihre Meinung?

Was halten Sie von Kaizen? Welche Erfahrung haben Sie mit Kaizen, oder ähnlichen Methoden, gemacht? Wie versuchen Sie und Ihr Unternehmen sich ständig zu verbessern? Über Ihr Feedback via Facebook oder twitter freuen wir uns.

Weiterführende Information rund um Kaizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.