Ein Tag bei snowflake aus Sicht von Tim Krummer (13 Jahre)

23. Oktober 2013 von Micky Baratovic Veröffentlicht unter snowflake inside Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Meine Name ist Tim Kummer und ich bin 13 Jahre alt. Aufgrund der Berufswahlwoche in der Schule entschied ich, einen Tag bei snowflake zu verbringen.

Ich setzte mich mit Andreas Rubin, dem Leiter der Projektleitung, in Verbindung und verabredete mich mit ihm am Hauptbahnhof Zürich. Als ich dort ankam, wartete er schon auf mich und wir fuhren mit der S-Bahn zum Gebäude von snowflake.

Am Empfang wurde ich sehr herzlich begrüsst und Andreas Rubin zeigte mir die Büroräume. Dann begaben wir uns in die Lounge und ich stellte erstmals einige Fragen wie: „Was genau sind TYPO3 Webseiten?“ oder wie alles im Betrieb geregelt wird. Dann, als mir gezeigt wurde, was eben dieses besagte TYPO3 ist und mir das todoyu, das snowflake Projektmanagement-Tool vorgeführt wurde, konnte ich mich zu André Ledergerber setzen, dem Leiter des Designs. Er zeigte einige seiner Projekt-Entwürfe, veranschaulichte, wo er seine Inspiration holt und zeigte, wie man mit einem simplen Bild, einer coolen Schrift und wenigen Effekten ein tolles Bild erzeugen kann. Das hat mir sehr gefallen!

Dann begab ich mich in den Raum der Web- und Application Developer und liess mich von Markus Mächler in die Welt der Informatik einführen. Auch das war sehr spannend, es ist aber sehr schwierig zu erkennen, wie es wirklich ist, wenn man keine Ahnung vom Programmieren hat. Nach diesem anstrengenden aber auch informativen und lustigen Morgen ging ich noch mit Andreas Rubin zu Mittag essen. Dann trat ich langsam den Weg nach Hause an.

 Ich danke dem ganzen Team und ganz speziell Andreas Rubin für diesen wundervollen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.