Gute Gründe für mutiges „NEIN“ zu Social Media

10. Februar 2012 von Ingo Gächter Veröffentlicht unter Online Marketing/Social Media

Manchmal ist es besser, auf Social Media zu verzichten. Gute Gründe gegen Social Media

Gegen Social Media zu sein ist „out“ in der modernen Business Welt, und macht trotzdem oft Sinn. Die Gründe liegen auf der Hand, auch wenn heute noch (fast) niemand darüber redet.

Für viele ist es besser, nicht auf Social Media präsent zu sein. Das beweisen Analysen, die ich gemeinsam mit B2B Unternehmen durchgeführt habe, und das sagt auch das Bauchgefühl vieler Geschäftsleiter von KMU, die ich berate.

Irrglaube: „…Social Media ist ein MUSS… Bla bla…“

Alle schreiben immer nur über das „MUSS“, jetzt in die Welt der Social Media einzusteigen. So zu sagen, „für alle, die langfristig erfolgreich sein sollen… Bla Bla…“. Das ist falsch. Social Media braucht nicht jede(r). Viele Unternehmer und Privatpersonen leben ohne Social Media nicht nur besser, sondern sie sind auch profitabler und erfolgreicher.

Viel Mühe und hohes Risiko statt versprochenem Nutzen

Selbst wenn in vielen Märkten schon mehr als zwei von drei Unternehmen auf Social Media Plattformen präsent sind, ist das überhaupt keine Garantie, dass sich der Aufwand auch lohnt. Ganz im Gegenteil stellen viele Unternehmen fest: Der Aufwand für eine professionelle Social Media Präsenz ist um vieles höher, als wir vermutet haben. Und das Risiko ist erheblich, denn wer die neuen Medien nicht richtig bedient, läuft grosse Gefahr, Kunden zu verärgern und gar zu verlieren, anstatt neue Kunden zu gewinnen.

Die wichtigsten Gründe gegen Social Media

1 Zuviel Aufwand für wenig Ertrag

2 Das hohe Risiko bei mangelnder Erfahrung & Stragegie : Reputation und Kunden verlieren

3 Verlust des gesunden Marketing-Mix und Fokus auf das Wesentliche

4 Für einige Branchen bringen Social Media nichts oder weniger als vermutet

5 Die Radikalität der Social Media: Daten- und Personenschutz werden oft verletzt

6 Vorsicht für KMU, deren Kunden Social Media nicht nutzen oder Angst haben

Das Bauchgefühl sagt nein? Die Statistik möglicherweise auch.

Eine Facebook Seite ist schnell aufgesetzt , kann faktisch aber nie wieder wirklich gelöscht werden, klagen Experten. Daher lohnt es sich, vorher zu überlegen: Wie und warum – mit welcher Strategie ?

Es ist nicht nur die Grosszahl von Banken, die aus Gründen des Daten- und Personenschutzes eine Präsenz auf den meisten oder allen Social Media Kanälen bisher bewusst ablehnt. Es gibt auch unzählige Unternehmen, vor allem im B2B Bereich, die aufgrund fundierter statistischer Forschungsanalysen wissen, dass sich Social Media derzeit für sie nicht lohnt.

Weiters gibt es zahlreiche KMU, die gar nicht die Ressourcen für eine Marktanalyse haben, und aus dem Bauchgefühl heraus entscheiden müssen: Social Media – ja oder nein?

Im Zweifelsfall kritische Experten fragen!

snowflake productions trifft in der täglichen Beratung immer wieder auf KMU, für die Social Media aus heutiger Sicht kontraproduktiv sind. Im Zweifelsfall können Sie sich an uns wenden. Wir werfen einen Blick auf Ihr Geschäft, und geben unsere Bewertungen und Analysen in Form einer „Social Media Vogelperspektive“ an Sie weiter. Jedenfalls empfehlen wir Ihnen Social Media nur dann, wenn wir überzeugt sind, dass es sich für Sie lohnt.

Ruhiger schlafen und besser Leben ohne Social Media?

Für viele Menschen und Firmen lohnt sich also der Mut zum „Nein zu Social Media“, eine bewusste Entscheidung, gegen den aktuellen „Hype“ der meisten Berater und Medien. Damit leben sie ruhiger, zufriedener und sind überdies profitabler, als andere, die ohne Strategie einfach auf den den Social Media Hype seit Anfang des 2. Jahrtausends aufspringen, ohne sich zu fragen: Wofür eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.